Internet-Sucht

Mal wieder etwas neues…

Na, ab wann ist man denn Internetsüchtig? Wenn einem, nach wenigen Minuten / Stunden heiß/kalt wird und man unbedingt wieder einen internetfähigen Computer braucht?

Oder ist man doch abhängig, wenn man den Computer zur Freizeitgestaltung nutzt, dass Arbeitsleben jedoch Real erlebt?

Oder gibt es eine ganz andere Definition, die mir nicht in den Sinn kommt?

 

Bin ich Internet-/Pc-Süchtig, weil ich meine Freizeit darin (im Internet) verbringe, und mich dort im „sozialen Kontaktaufbau“ (auch wenn mehr als unerfolgreich) versuche? Ich andererseits aber im sog. sozialen Bereich täglich arbeite, bis aufs Wochenende?

Man kann übrigens auch in einem dutzend Foren angemeldet sein, über 700 menschliche Wesen, ohne dass sich auch nur ansatzweise daraus irgendetwas entwickelt. Eine immer wieder zu machende Erfahrung. Am Anfang ist man interessant, danach nur noch ein lästiges Wesen, dass, wenn es Hilfe braucht (wofür sich eigentlich in der jeweiligen Gruppe / Forum angemeldet wurde), keine Antworten mehr erhält und mehr oder minder Alleinunterhalter innerhalb eines Forums / Gruppe (Beispiel:200 Mitgleder) ist.

 

Natürlich kann man sich dann auch mal Zeitweise einfach nur Fragen, wofür man überhaupt täglich diese Maschiene anwirft, mit dem Wissen, dass auch an diesem Tag keinerlei „Interessensbekundungen“ stattfinden werden.

Vermutlich verspürt man aber deshalb keine Einsamkeit, weil dies eine Gewohnheit geworden ist.

 

Das letzte „Ich-Interessiere-Mich-Für-Dich-Gespräch“ liegt nun wieder einige Monate zurück.

Andererseits hat man jeden Tag (außer eben den Wochenenden) Gespräche, die wirklich Spaß machen, weil sie, auf Gemeinskeiten (gemeinsame Schicksale (Lernstoff,…)) beruhen.

Das jeoch lächerlichste, blödeste, oder wie auch immer man dies ausdrücken mag, ist es doch, dass wie die Geier alle dann ankommen, und das bedauern ausdrücken, wenn man in einer Gruppe / Forum verkündet, dass man rausgehen wird.

Andererseits schreiben dann die meisten „Es ist total frech, einfach zu gehen ohne etwas zu sagen“.  Heißt, einen solchen „Abschied“ kann man gar nicht richtig machen. Entweder man bekommt Heuchelei, oder ist „Feige“, oder, wie ich es auch ausdrücke,vermindert mutig.

Nun ja…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s