Vorgegebene-Kommunikation

Wie ich schon in Smalltalk-Vakuum berichtete, kann ich mit „Freizeit-Talk“ überhaupt nichts anfangen.

Wer sich mit mir Unterhalten will, sollte versuchen, ein bestimmtes Thema anzusprechen und klare Fragen dazu zu stellen. Wenn das Thema außerhalb des mir bekannten Horizontes liegt, ist es immer hilfreich, darüber erst einmal nur selbst zu sprechen[1].

Ich gebe hier einmal ein Fallbeispiel zur gelungenen Kommunikation, zumindest von meiner Sicht:
Es werden Hausaufgaben, oder andere Aufgaben, besprochen und dann gemeinsam erarbeitet. Es wird gemeinsam an etwas gearbeitet, wo beide auf dem gleichen Stand sein sollten. Somit kann auch ausgeschlossen werden, dass niemand außenvor bleibt.

(Bis natürlich auf Ausnahmen, bei Menschen, die wie ich, erst einmal einige Wochen bis Monate brauchen, um die anderen kennen zu lernen, bevor sie sich aktiv einbringen können und: Bis ich die anderen an die Eigenheiten von mir selbst gewöhnt haben (ich spreche wirklich nichts über irgendwelches unnötiges sog. privates Zeug….))

Wichtig dabei ist: Nicht zu erwarten, dass eine sofortige Antwort über das Neuerschlossene Thema kommt. Meistens muss ich erst einmal die Gedanken dazu ordnen, um dann darauf zu reagieren. #1
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s